Low carb Spekulatius: Gesunde Weihnachtsplätzchen

low carb Spekulatius © Christine – stock.adobe.com

Low carb Spekulatius sind nicht nur extrem lecker, du darfst sie auch jederzeit genießen, wenn du abnehmen möchtest. Denn in diesem low carb Rezept wird bewusst auf Zucker und Weißmehl verzichtet. Auch kommt keine Butter in die gesunden Plätzchen, sondern das gesunde Fett der verwendeten Haselnüsse gibt den Spekulatius den aromatischen Geschmack. Mit diesen Plätzchen kannst du dir nicht nur selbst eine Freude machen, sondern sie in der Adventszeit auch an Freunde oder deine Familie verschenken. Und nun: Frohes Backen!

Rezept für Low carb Spekulatius

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Eier trennen.
  2. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, das Eigelb beiseite stellen.
  3. Nun die gemahlenen Haselnüsse, die gemahlenen Mandeln, das Gewürz und das Backpulver unterheben.
  4. Die Masse zu einem Teigstück formen, in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  5. Anschließend eine Spekulatiusgewürz* mit einem Pinsel und dem Rapsöl leicht einfetten, damit sich die Plätzchen wieder gut aus der Form lösen.
  6. Den Teig portionsweise in die Form drücken, überstehende Reste mit einem Messer abtragen.
  7. Danach die Form stürzen und die Spekulatius auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  8. Wenn der ganze Teig verarbeitet ist, die Plätzchen noch mit dem Eigelb bestreichen. So werden sie besonders knusprig.
  9. Bei 180 Grad für etwa 15-20 Minuten im Ofen backen, bis die low carb Speulatius goldbraun sind.

Tipps für low carb Spekulatius

  • Wenn die Plätzchen nach dem Backen gut ausgekühlt sind, unbedingt in eine luftdichte Keksdose legen, das sie sonst schnell trocken werden.
  • Zusätzlich kannst du die low carb Spekulatius noch mit Mandelblättchen garnieren oder ganze, geschälte Mandeln in die noch ungebackenen Plätzchen drücken.

*Affiliate Link

Anzeige